Wenn Windows XP lange zum herunterfahren benötigt so liegt das meist daran, dass Windows mit dem Beenden der einzelnen Dienste Schwierigkeiten hat.
Wenn sich ein Dienst beim Herunterfahren von Windows nicht beenden läßt, muss ihn Windows zwangszeise beenden. Diese Funktion wird erst aktiviert, wenn Windows 20 Sekunden lang versucht hat die Dienste auf herkömmlichem Wege zu beenden. Diese Zeitspanne läßt sich in der Registry verkürzen.
In der Registry unter: "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ ControlSet001 \ Control" dem Schlüssel 'WaitToKillServiceTimeOut' einen anderen Wert in Millisekunden zuweisen. Der Standardwert ist "20000" und entspricht 20 Sekunden. Besser ist ein Wert von "2000", was 2 Sekunden wäre.

Beğeniler: 0
Favoriler: 0
İzlenmeler: 497
favori
like
share
GercekSeven Tarih: 31.10.2004 17:47
Slm akillideli,

öncelikle tesekürler bu konuyu biziim ile paylastigin icin


Yazdiklarini yaptim, ama malesef bende 'WaitToKillServiceTimeOut' Schlüssel´ü yok :6:

bu problemi nasil cözebilirim? Yardimci olursaniz cok sevinirim...sagolun :5:
akillideli Tarih: 18.04.2004 16:49
[quote]Orijinalin yazar1 Egeden
Tesekkürler, bu sorun vardi zaten ben de. Deniyelim :super:[/quote]

ne oldu basarabildin mi? Bende 2 saniyede herunterfahren yapiyor,,,
Egeden Tarih: 18.04.2004 15:39
Tesekkürler, bu sorun vardi zaten ben de. Deniyelim :super: