Regie: Aaron Blaise & Bob Walker
Premiere: 24. Oktober 2003 (USA)

Drehbuch: Steve Bencich & Ron J. Friedman
Dt.Start: 18. März 2004
Genre: Animation FSK: o.A.
Land: USA
Länge: 85 min


Inhalt:
Kurz nach der Eiszeit wird Sitka, der älteste von drei Brüdern, von einem Bären getötet. Sein jüngster Brüder Kenai tötet daraufhin den Bären und wird dabei selbst in einen Bären verwandelt. Der dritte Bruder Denami vermutet in dem Tier den Mörder seines Bruders Kenai und geht seinerseits auf Bärenjagd. Gleichzeitig muss sich Kenai mit dem Grizzly Koda anfreunden, um von ihm alles Wissenswerte über das Überleben in der Wildnis lernen.


Kritik:
Seit dem Jahre 2000 gibt es bei den Zeichentrick Filmen von Walt Disney Pictures ein stetiges Hoch (The Emperor's New Groove, Treasure Planet) und Tief (Atlantis, Lilo & Stitch), wobei die Tiefs dennoch meist noch ganz ordentliche Werke waren. Gemäß dem Gesetz der Serie, wäre also jetzt mit Brother Bear wieder ein eher durchwachsener Film an der Reihe.
Vor langer Zeit lebten die drei Brüder Sitka, Denahi und Kenai. Als bei einer Jagd nach einem Bären, Sitka das Leben seiner jüngeren Brüder rettet und ihn dabei selbst der Tod ereilt, ist Kenai blind vor Wut und macht sich auf, den schuldigen Bären zu töten. Sein Vorhaben gelingt, jedoch wird Kenai nach seinem Triumph von den Geistern des Waldes in einen Bären verwandelt und muss sich auf den Weg zum Berg der Lichter begeben, denn nur dort kann die Verwandlung rückgängig gemacht werden kann.

Der Film beginnt sehr enttäuschend, da einen das Verhältnis der drei Brüder nicht wirklich unterhalten kann und im Grunde komplett die Stimmung fehlt. Ab dem Zeitpunkt der Verwandlung Kenais in einen Bären, ändert sich das jedoch schlagartig, denn plötzlich wird aus dem bis dahin ernsten, actionlastigen Streifen ein niedlicher kleiner Kinderfilm, und dass das die Stärke von Disney ist, braucht man ja nicht groß erwähnen. Dieser Teil ist überaus gelungen und kann, neben den niedlichen Animationen, auch durch die vielen zuckersüßen Szenen punkten. Jedoch fehlte während der kompletten Laufzeit der freche Humor, der Treasure Planet und vor allem The Emperor's New Groove erst zu durchweg überzeugenden Filmen machte.

Die Geschichte an sich ist zwar nur bedingt gelungen, dafür aber erfüllt sie ihren pädagogischen Zweck, in dem sie den Moralstempel dermaßen deutlich aufdrückt, so dass wohl jeder Zuschauer bereits nach einigen Minuten weiß, worauf Brother Bear eigentlich hinaus will.

Wichtig sind bei Disneyfilmen natürlich auch immer die liebevollen Charaktere und deren Sprecher. Joaquin Phoenix enttäuscht ein wenig mit seiner Stimmleistung der Hauptfigur, da sie mir nicht emotional genug war. Besonders gefallen haben aber die beiden Elche Rutt und Tuke, zwar sind sie nicht mehr als die typischen Sidekicks, aber als diese erfüllen sie ihren Zweck, denn wenn Rick Moranis und Dave Thomas ihre Sprüche zum Besten geben, bleibt kein Auge trocken. Allerdings sollte man sich die Beiden in der englischen OV anschauen, da die Synchro schon beim deutschen Trailer sehr unwitzig war.

Erwähnenswert ist desweiteren noch, dass hier wie schon bei Tarzan der Fehler begangen wurde zu viele Songs in den Film hineinzubringen. Die Songs von Tina Turner und Phil Collins sind zwar größtenteils nicht schlecht, aber ich finde ein wenig mehr Qualität anstatt Quantität hätte ganz gut getan.

Auch wenn Brother Bear in das zu Beginn genannte Schema passt und gute Unterhaltung für die ganze Familie bietet: 100%ig überzeugen kann er leider nicht immer, da es an frechen Gags fehlt und nichts bietet, was man nicht schon in vorigen Disneyfilmen gesehen hat.

Beğeniler: 0
Favoriler: 0
İzlenmeler: 645
favori
like
share
Egeden Tarih: 17.04.2004 01:30
evet , gercekten güzel , tüm aile seyrettik tavsiye edebilirim. :super:
Namo Tarih: 16.04.2004 12:44
[quote]Orijinalin yazar1 Gülpempe
Namo Bey, beni unutma...
Dedigim gibi bu filimi görmek istiyorum[/quote]


Emrin olur. Hemen ceker, hafta sonu getiririm :oki:
Gülpempe Tarih: 16.04.2004 11:00
Namo Bey, beni unutma...
Dedigim gibi bu filimi görmek istiyorum
ERSiN27 Tarih: 25.03.2004 15:53
bak bu güzel bir filimdir