Die Herbstblätter fallen von den Bäumen,
und ich fange ganz einfach an zu träumen.
Der kalte Wind, er weht mir eisig ins Gesicht,
und ich spüre, wie mein sehnsüchtiges Herz zerbricht.
Ich fühle die Sehnsucht, die Sehnsucht nach dir.
Doch es ist leider vergeblich - denn du bist nicht hier.
Ich fühle mich wieder so unglaublich allein
und ich wünsche mir, du würdest für immer bei mir sein.
Noch habe ich Hoffnung. Die Sehnsucht aber steigt.
Doch nur die Liebe ist das, was bleibt - für die Ewigkeit.

Beğeniler: 0
Favoriler: 0
İzlenmeler: 475
favori
like
share