XP schneller beenden

Son güncelleme: 19.11.2004 22:42
  • Wenn Windows XP lange zum herunterfahren benötigt so liegt das meist daran, dass Windows mit dem Beenden der einzelnen Dienste Schwierigkeiten hat.
    Wenn sich ein Dienst beim Herunterfahren von Windows nicht beenden läßt, muss ihn Windows zwangszeise beenden. Diese Funktion wird erst aktiviert, wenn Windows 20 Sekunden lang versucht hat die Dienste auf herkömmlichem Wege zu beenden. Diese Zeitspanne läßt sich in der Registry verkürzen.
    In der Registry unter: "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ ControlSet001 \ Control" dem Schlüssel 'WaitToKillServiceTimeOut' einen anderen Wert in Millisekunden zuweisen. Der Standardwert ist "20000" und entspricht 20 Sekunden. Besser ist ein Wert von "2000", was 2 Sekunden wäre.
#17.04.2004 22:18 0 0 0
  • Tesekkürler, bu sorun vardi zaten ben de. Deniyelim :super:
#18.04.2004 14:39 0 0 0
  • Orijinalin yazar1 Egeden
    Tesekkürler, bu sorun vardi zaten ben de. Deniyelim :super:

    ne oldu basarabildin mi? Bende 2 saniyede herunterfahren yapiyor,,,
#18.04.2004 15:49 0 0 0
  • Slm akillideli,

    öncelikle tesekürler bu konuyu biziim ile paylastigin icin


    Yazdiklarini yaptim, ama malesef bende 'WaitToKillServiceTimeOut' Schlüssel'ü yok

    bu problemi nasil cözebilirim? Yardimci olursaniz cok sevinirim...sagolun
#31.10.2004 16:47 0 0 0
  • Orijinalin yazari akillideli
    Wenn Windows XP lange zum herunterfahren benötigt so liegt das meist daran, dass Windows mit dem Beenden der einzelnen Dienste Schwierigkeiten hat.
    Wenn sich ein Dienst beim Herunterfahren von Windows nicht beenden läßt, muss ihn Windows zwangszeise beenden. Diese Funktion wird erst aktiviert, wenn Windows 20 Sekunden lang versucht hat die Dienste auf herkömmlichem Wege zu beenden. Diese Zeitspanne läßt sich in der Registry verkürzen.
    In der Registry unter: "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ ControlSet001 \ Control" dem Schlüssel 'WaitToKillServiceTimeOut' einen anderen Wert in Millisekunden zuweisen. Der Standardwert ist "20000" und entspricht 20 Sekunden. Besser ist ein Wert von "2000", was 2 Sekunden wäre.



    Sadece bu yetmiyor Kardes.....


    bunlari komplett yapman gerekiyor


    Wenn Windows XP lange zum herunterfahren benötigt, liegt dies meist nicht wie angenommen
    an der Hardware, sondern an der Tatsache, dass Windows mit dem Beenden der einzelnen
    Dieste etwas Schwierigkeiten hat.
    Wenn sich ein Dienst beim Herunterfahren von Windows nicht beenden läßt, muss ihn Windows
    zwangszeise "rausschmeisen". Diese Funktion wird leider erst aktiviert, wenn Windows
    20 Sekunden lang versucht hat die Dienste auf herkömmlichem Wege zu beenden. Diese
    Zeitspanne läßt sich aber zum Glück in der Registry beeinflussen.

    Dazu kann man unter "HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ ControlSet001 \ Control" dem Schlüssel
    WaitToKillServiceTimeOut einen anderen Wert in Millisekunden zuweisen. Der Standardwert
    "20000" steht für die oben erwähnten 20 Sekunden.
    Um den optimalen Wert zu ermittlen ist etwas Experimentierarbeit gefragt. Es gibt Anwender,
    die den Wert auf "1" stellen, was allerdings manchmal zu Problemen führen kann. Besser wär
    vielleicht ein Wert von "2000" oder "3000" was gleichbedeutend mit 3 bzw. 4 Sekunden wäre.

    Es gibt noch zwei weitere Einträge, die das Herunterfahren beeinflussen.
    "WaitToKillAppTimeout" und "HungAppTimeout". Beide liegen unter "HKEY_CURRENT_USER \
    ControlPanel \ Desktop". Auch bei ihnen ist etwas ausprobieren gefragt.
    Um zu testen, welche Einstellungen am besten sind, sollte man vielleicht ein Word
    okument öffnen und dann Windows beenden. Nun kann man feststellen, wieviel Zeit man
    noch hat, um sein Dokument zu speichern, bevor Windows die Anwendung versucht zu beenden.

    Zuguterletzt beeinflußt noch der Wert für "AutoEndTask" das herunterfahren.
    Oftmals blockieren im Hintergrund noch laufende Prozesse das herunterfahren. XP fragt
    dann nach, ob diese Programme beendet werden sollen. Da dies vom Anwender im Normalfall
    mit JA beantwortet, kann man dies mit diesem Eintrag automatisieren.
    Dazu unter "HKEY_CURRENT_USER \ Control Panel \Desktop" die Zeichenfolge "AutoEndTask"
    auf "1" setzen. Sollte der Eintrag nicht vorhanden sein, muss "AutoEndTask" als
    Zeichenfolge angelegt werden.


#19.11.2004 22:42 0 0 0
Sürüklemek İçin Tıkla