Spor > Pariser Autosalon 2004, Teil I

    Schöner, stärker, sauberer

    Die Zulassungszahlen für 2004 sind nicht mehr zu retten. Trotzdem trumpft die Branche noch mal auf und zeigt mehr als 50 Neuvorstellungen, Studien- und Konzeptautos  für die Kunden von 2005.




    Evolution statt Revolution
    Offroad hier, Sportlichkeit da




    23.09.2004 - Paris Mit tropischen Temperaturen startete der 76. "Mondial de l'Automobile": Die hinter grauen Wolken lauernde Sonne brachte schwüle Wärme, der Totalausfall der Klimaanlagen in den Ausstellungshallen sorgte für den Rest. Trotzdem tummelten sich bereits am frühen Morgen Tausende Journalisten aus aller Welt beim großen Finale des europäischen Autojahrs. Diesmal in Paris, das sich im Zweijahresturnus mit der Frankfurter IAA abwechselt.

    Mit großen Überraschungen konnten die Hersteller zwar nicht aufwarten. Dafür waren bereits zu viele Modelle im Vorfeld gezeigt worden. Aber Weltpremiere bleibt Weltpremiere. So wurde der neue Porsche Boxster zum ersten Mal offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Einsteigermodell des Stuttgarter Herstellers präsentierte sich äußerlich kaum verändert, nur an Scheinwerfern und Lufteinlässen erkennen Markentreue das modernere Design.

    Doch unterm Blech wurden 80 Prozent aller Teile überarbeitet und 171 neue Patente im Zusammenhang mit der Neukonzeption angemeldet. "Evolution statt Revolution", so lautete das Credo vom Vorstandsvorsitzenden Wendelin Wiedeking. Der im übrigen keinen Zweifel daran ließ, daß auch der neue Boxster im Roadster-Segement wieder das Maß aller Dinge sein soll. Das wird auch dringend Zeit, der Boxster-Absatz brach im vergangenen Geschäftsjahr mächtig ein. Mehr als jeder zweite verkaufte Porsche war zuletzt ein Cayenne, nicht gerade der klassische Sportwagen im Hause.



    Doch starkes SUV plus Sportwagen im Programm, dieser Trend spiegelt sich auf dem ganzen Autosalon wieder. Viele Hersteller feilen an ihrem Image mit ausgefallenen Modellen neben den Butter- und Brotautos wie Kleinwagen und Kompaktmodellen. Ein bißchen Offroad hier, ein wenig Sportlichkeit da  und schon steht der Kunde staunend vor einem Opel Combo Outdoor mit Reservekanister in Wagenfarbe. Für den Wüstenausflug zwischendurch oder einfach nur für mehr Individualität im Großstadtdschungel.

    Neben Geländewagen, SUV-Modellen und Allrad-Kombis sind vor allem Supersportwagen gefragt. Neben den üblichen Verdächtigen wie Mercedes-Benz SLR und Ferrari F 430 auch Exoten wie Pagani Zonda und Venturi Fétish oder Studien wie Sivax Streetster II XTILE und Peugeot 907  Extremsportler allesamt. Wie viele davon tatsächlich gebaut werden, möchte zwar niemand vorhersagen. Trotzdem zeugt es von Selbstbewußtsein, wenn Peugeot zwei V6-Motoren aneinanderdockt und als V12 in einer 907-Studie vorstellt, die dem Audi Le Mans in nichts nachsteht.

    Aber es geht nicht immer nur um mehr Leistung, sondern auch um Sauberkeit. Alle großen Hersteller zeigen in Paris mindestens ein Fahrzeug mit völlig neuer Antriebstechnik. Hybridantriebe, Wasserstoffmotoren und Brennstoffzellen-Modelle werden von allen entwickelt. Einhellige Meinung ist allerdings, daß nicht ein System allein das Rennen macht, sondern in den nächsten Jahren verschiedene Systeme parallel eingesetzt werden. Bis der Antrieb der Zukunft gefunden worden ist.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Größerer Grill und neue Scheinwerfer  ansonsten ist dem neuen Alfa 147 der Unterschied zum "alten" kaum anzusehen.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    "Quark" nennt Peugeot seine Quad-Studie mit Brennstoffzellenantrieb und Elektromotoren an jedem Rad. Für rund 100 Kilometer ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... reicht der Strom. Dafür sind Spitzengeschwindigkeiten bis 110 km/h drin.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Überhaupt ist Allrad einer der Trends auf dem Salon. Mit dem 5 Terre präsentiert Fiat eine Studie auf Idea-Basis ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... mit dem Outfit eines SUV und dem Innenraum eines MPV. Höhergelegtes Fahrwerk, Zweifarblackierung und Kokosmatten im Fußraum.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Klein, aber oho: Der Panda 4x4 schaffte es als erster Kleinwagen bis zum Basis-Camp der Bergsteiger am Mount Everest ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... in 5200 Metern Höhe. Gipfelstürmer haben bei der "Tollen Bergkiste" die Wahl zwischen einem 1,2-Liter-Benziner (60 PS) oder einem 1,3-Liter-Diesel (70 PS).
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Keine Studie: Der Stilo Multiwagon Uproad kommt ab 2005. Allerdings nur als Diesel mit 115 und 140 PS. Das Offroad-Herz des Uproad schlägt allerdings nicht so laut, ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... wie der erste Eindruck vermuten läßt. Außer 17-Zoll-Felgen, verstärkten Prelleisten und schwarzen Stoßfängern entspricht er seinen Stilo-Serien-Brüdern.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Mehr Bodenfreiheit, Dachgarten und ein paar schwarze Anbauteile  fertig ist der Gelände-Lieferwagen. Combo Outdoor nennt Opel die Freizeitvan-Studie ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... mit 100 PS starkem Common-Rail-Diesel. Der Combo Outdoor dürfte derzeit der einzige Lieferwagen sein, der mit einem in Wagenfarbe lackierten Reservekanister geliefert wird.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Mit dem Crosswagon Q4 feiert Alfa Romeo die Rückkehr in die Allrad-Welt: Permanenter Allradantrieb, ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... mehr Bodenfreiheit, Allwetterreifen und ein verstärkter Unterboden grenzen den Cross- vom Sportwagon ab.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Noch ein Showcar  aber bereits 2006 soll Chevrolets Off-Roader mit Hybridantrieb in Serie gehen. Dank des langen Radstands von 2,7 Metern ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... finden im Innenraum des S3X drei Sitzreihen für insgesamt sieben Personen Platz.a
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    BMW X3 auf koreanisch: Der Sportage ist der kleine Bruder des Sorento. Mit 4,35 Metern Länge ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... wird er schon als "small SUV" geführt. Angetrieben wird er wahlweise von Benzinern mit 142 bzw. 175 PS oder einem 112-PS Common-Rail-Diesel.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Neues auch bei Honda: Das Erfolgsmodell CR-V bekommt ein neues Gesicht, Kopfairbags und eine CDTI-Diesel mit 140 PS. Verkaufsstart: Mitte 2005.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Hummer stellt eine Studie mit "kleineren Außenmaßen" vor. Sie könnte auch in Europa Liebhaber finden  aber keine Parkplätze.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Die Studie ist 20 Zentimerter kürzer als ihre großen Brüder. Auf der ausgeklappten Ladefläche finden Hirsche oder Kühe aber immer noch bequem Platz.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Bei Hummer ist alles etwas größer  das gilt sogar für die Verzurrösen auf der Ladefläche. Hier finden selbst Schiffstaue bequem Halt.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Weltpremiere auch bei Citroën: Der C4 löst demnächst den Xsara ab und wirbt mit dem besten cw-Wert seiner Klasse.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Das Panorama-Glasdach dürfte in vielen C4 als Extra geordert werden. Der Parfümspender dürfte trotz neun wählbarer Duftnoten eher ein Exot bleiben.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Neben dem Fünftürer wird es den C4 auch als Coupé geben. Markant: das gläserne Heck mit Dachspoiler.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Mitsubishis Colt gibt es ab Frühjahr 2005 auch als Dreitürer  und das gleich zweimal: Die Sportversion CZT (Foto) mit 1,5-Liter-Turbomotor ...
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    ... leistet 150 PS und bringt den Colt bis an die 210-km/h-Marke. Die "zivile" CZ3-Version gibt es mit drei Benzinern und zwei Dieseln von 68 bis 109 PS.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Der neue Swift ist der erste Suzuki, der komplett in Europa designed, entwickelt und gebaut wird.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Zur Wahl stehen zwei Benziner mit 91 und 102 PS sowie ein Diesel-Aggregat mit 70 PS.
    image
    orjinalini görmek için tıklayınız


    Weltpremiere: Mit dem 1007 attackiert Peugeot das Kleinwagensegment. Allein auf der Messe stehen 16 Variationen des Minivans mit elektrischen Schiebetüren.